Leider können wir aufgrund der momentanen Lage keine Prognosen zum Weiterbetrieb des Stadttheaters abgeben.

Aber wir können anhand der aktuellen Infektionsschutzverordnung erläutern, wie es vielleicht weitergehen wird.

Lassen Sie sich ein wenig kabarettistisch unterhalten!

Auszüge aus der 12. BayIfSMV vom 5. März 2021

(Quelle: www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-171)

"§ 3 Nr. 2

(...) Wird ein Wert der 7-Tage-Inzidenz, an dessen Überschreiten oder Nicht-Überschreiten Regelungen dieser Verordnung unmittelbar geknüpft sind, an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten oder – falls dies für die Einstufung maßgeblich ist – nicht mehr überschritten, hat die zuständige Kreisverwaltungsbehörde dies unverzüglich amtlich bekanntzumachen. (...)

§ 3 Nr. 3

Die für den neuen Inzidenzbereich maßgeblichen Regelungen gelten dann für den betreffenden Landkreis oder die kreisfreie Stadt ab dem zweiten Tag nach Eintritt der Voraussetzung nach Nr. 2, frühestens am Tag nach der amtlichen Bekanntmachung nach Nr. 2; in der Bekanntmachung nach Nr. 2 ist der erste Geltungstag anzugeben. (...)

§ 27 Weitere Öffnungsschritte

(1) Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt mindestens 14 Tage in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 100 nicht überschritten und erscheint die Entwicklung des Infektionsgeschehens stabil oder rückläufig, so kann die zuständige Kreisverwaltungsbehörde im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege frühestens mit Wirkung ab dem 22. März 2021 und nach Maßgabe von Rahmenkonzepten, die von den zuständigen Staatsministerien im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekanntgemacht werden und in denen die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen festzulegen sind, folgende weitere Öffnungen zulassen:

(...) die Öffnung von Theatern, Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos für Besucherinnen und Besucher mit einem tagesaktuellen COVID-19 Schnell- oder Selbsttest; (...)

(2) Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt mindestens 14 Tage in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten und erscheint die Entwicklung des Infektionsgeschehens stabil oder rückläufig, so kann die zuständige Kreisverwaltungsbehörde im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege frühestens ab dem 22. März 2021 weitergehende erleichternde Abweichungen von den Bestimmungen dieser Verordnung in Bezug auf

(...) die Öffnung von Theatern, Konzert- und Opernhäusern und Kinos (...)

nach Maßgabe von Rahmenkonzepten, die von den zuständigen Staatsministerien im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekanntgemacht werden und in denen die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen festzulegen sind, zulassen. (...)"

Wir freuen uns!

Für einen Neustart ist alles vorbereitet:

  • Es gibt ein sorgfältig ausgearbeitetes Hygienekonzept.
  • Es wurden hochwertige Raumluftfilter-Geräte angeschafft, die von der Universität der Bundeswehr München getestet wurden.
  • Die Geräte werden aus Spenden finanziert. Diese Spenden sind ein herausragendes Beispiel spontaner und unbürokratischer Solidarität!

Die Geräte wurden gespendet von:

  • Sparda-Bank
  • Verein der Freunde des Weilheimer Theaters e.V.
  • Sparkasse Oberland

Wir sind zutiefst dankbar und berührt.

Egal wann oder wie, ob geplant oder improvisiert: es wird wieder Kunst geben in unserem Theater!

Über die weitere Planung können wir frühestens Ende März 2021 informieren. Wir bereiten ein Programm für die Zeit nach Ostern vor. Zudem planen wir bereits den Freilicht-Sommer im "Teatro Coronato".

In Sachen Abonnement sind wir (noch) ratlos. Wir informieren die Abonnementskunden per Post schriftlich.

Es bleibt vorerst gültig:

  • "Acht Frauen" (verlegt auf Donnerstag 13.05.2021 und Freitag 14.05.2021)
  • Weilheimer Festspiele:
    • "Ist das nicht mein Leben" (verlegt auf Oktober 2021)
    • "Lauter Lügen um eine Leiche" (verlegt auf Dezember 2021)

Was können Abonnenten mit Ihren Abos machen?

Einfach weiter durchhalten. Abos und verkaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Wenn wirklich Vorstellungen oder gar das gesamte Abonnement 2021 endgültig abgesagt werden müssen, kann die Rückerstattung kompakt abgewickelt werden.

Wenn Sie das Abonnement (auch anteilig) oder gekaufte Einzelkarten jetzt zurückgeben möchten, wenden Sie sich bitte an uns über die E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die Telefonnummer 0881 682-5302 (Veranstaltungsbüro der Stadt Weilheim i.OB)
Die Karten werden auf jeden Fall erstattet.

Über den aktuellen Stand informieren wir Sie wieder auf dieser Internetseite.

Informationen zu Veranstaltungen des Veranstalters "brotzeit&spiele" (Kabarett-Abo) im Jahr 2021 erhalten Sie unter der Telefonnummer 08171 3852121, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Webseite: www.brotzeitundspiele.de.

Ihr

Andreas Arneth
Leiter Stadttheater Weilheim i.OB

Adresse

Stadttheater Weilheim i.OB
Theaterplatz 1
82362 Weilheim i.OB

Kontakt

Telefon 0881 682-721
E-Mail info@stadttheater-weilheim.de